Skip to main content

3D Drucken wird immer beliebter

Ein 3D Drucker fertigt dreidimensionale Werkstücke, welche schichtweise gedruckt und aufgebaut werden. Dieser Aufbau erfolgt dabei aus mehreren flüssigen oder festen Werkstoffen über eine Computersteuerung und orientiert sich an vorgegebenen Maßen und Formen.

Diese Werkstoffe sind typischerweise Kunststoffe, Kunstharze, Keramiken und Metalle, welche über chemische oder physikalische Schmelz- oder Härtungsprozesse aufgebaut werden. 3D Drucker werden hauptsächlich in der Forschung und im industriellen Bereich verwendet, finden jedoch bereits im Heimbereich Anklang. In erster Linie dient es zur Herstellung von Modellen und Prototypen, aber auch von Werkstücken.

Welche Techniken beim 3D Drucken gibt es?

3D DruckenEs gibt verschiedenste Techniken, die sich vor allem nach dem Material richten. Für Metalle sind das selektive Laserschmelzen und das Elektronenstrahlschmelzen sehr beliebt. Das selektive Lasersintern ist ebenso für Metalle, also auch für Keramik und Polymere anwendbar. Für flüssige Kunstharze werden die Stereolithografie und das Digital Light Processing und für Kunststoffe das Polyjet-Modeling, aber auch das Fused Deposition Modeling angewendet.

Anwendung im Heimbereich

Mit einem 3D Drucker bei sich zu Hause hat man die Möglichkeit kleine Spielzeuge, Schmuck oder dekorative Dinge herzustellen. Bei 2D Druckern ist vor allem die Auflösung und Geschwindigkeit entscheidend, bei 3D Druckern ist hingegen entscheidend, welches Material verwendet und wie es verarbeitet werden kann.

Fazit zum 3D Drucken

Die Technik des 3D Drucks wird immer beliebter und verbreiteter. Sie hat sich gegenüber dem Spritzgussverfahren massiv herausgehoben. Der Vorteil ist dabei klar ersichtlich, das aufwendige Herstellen von Formen und das mühsame Formenwechseln entfällt beim 3D Druck. Zudem entfällt der Materialverlust, welcher sowohl beim Schneiden und Drehen, als auch beim Bohren oft massiv ist.

Ein besonders entscheidender Vorteil ergibt sich daraus, dass der Vorgang meist energetisch günstiger ist, weil ein einmaliger Aufbau des Materials in der gewünschten Größe und Masse ausreichend ist.
Der Kauf eines 3D Druckers macht daher in vielerlei Hinsicht Sinn, denn diese fortschrittliche Technologie eröffnet viele neue Möglichkeiten.


Ähnliche Beiträge

UV Aushärtekammer im Vergleich – UV Licht zum Aushärten

Wer einen SLA-3D Drucker besitzt braucht eine Aushärtekammer, denn man muss die 3D Objekte optimal aushärten, ansonsten können Risse entstehen oder die Teile verlieren an Widerstandsfähigkeit. Eine solche Kammer zum Aushärten lohnt sich auf jeden Fall, denn dadurch ist eine optimale Aushärtung gewährleistet und das Druckobjekt erhält eine optimale Härte. XYZprinting Curing Chamber Aushärtekammer Die […]

3D Druck Online – Die 3D Druckfabrik im Internet

Das eigene 3D Objekt in hervorragender Qualität erhalten Sie ohne großen Aufwand innerhalb kürzester Zeit. Schauen Sie sich doch gern einmal die Angebote der 3D Druckfabrik Sculpteo etwas genauer an. Mit dem 3D Druck online greifen Sie ganz unkompliziert auf Geometrien zu, was bisher mit heimischen 3D Druckern und Herstellungstechnologien nicht möglich war. Welche Bauteile […]

Schnell und einfach 3D drucken lassen

Sculpteo bietet eine Vielzahl an Services zur Verwirklichung Ihrer individuellen Produktideen. Die angebotenen Dienstleistungen erstrecken sich von der Modellierung eines Produktes bis hin zur Fertigung und Auslieferung. Die Fertigungsleistung umfasst hierbei 10.000 Stück. Der Versand Ihrer gefertigten Ware erfolgt innerhalb von ein bis drei Tagen. Mithilfe des Service „Schnelles Prototypieren“ wird es Ihnen ermöglicht, auf […]

UV Licht 3D Drucker Erklärung

Die Begriffe im 3D Druck können manchmal schon sehr verwirren und so mancher Besucher meiner Webseite fragt sich zurecht, was es denn nun mit PLA, ABS und SLA auf sich hat. Abgesehen davon, dass die ersten zwei Begriffe nur Filamentsorten beschreiben, möchte ich heute den Begriff SLA genauer erklären.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *