Skip to main content

3D Grundrissplaner Software

Grundrissplaner ohne Software Vorkenntnisse

Quelle: TurboCad

Für jene, die schon immer nach einer einfach zu handhabenden Grundrissplaner/ Raumplaner Software gesucht haben, werden im Software Programm TurboCAD Pro Platinum 2016 fündig werden. Bisher war es so, das sich derartige Programme nicht unbedingt damit rühmen konnten, leicht verständlich und damit leicht zu erlernen sind. Mit diesem Grundriss- und Raumplaner ändert sich das. Diese Software verfügt über die Eigenschaft das es nicht nur leicht verständlich und auf schnelle Art und Weise zu erlernen ist, sie verfügt zudem über die Möglichkeit das fertig entworfene Modell mithilfe eines 3D Druckers so präsentiert zu bekommen wie das Produkt, also der Grundriss dann in der Realität aussehen wird.

Das Schöne daran ist aber auch, das das TurboCAD Pro Platinum Programm 2016, die Möglichkeit aufweist, den Entwurf in 3D zu betrachten, welches im Softwarepaket gratis mitgeliefert wird. Die einzelnen einfach zu handhabenden Tools, erlauben es jedem, seine eigenen Vorstellungen in Bezug auf die visuellen Darstellungen eines geplanten Bauwerkes, auf einfache Art zu handhaben, um es anschließend in der 3D Version in Händen zu halten. Zur Freude aller Grundrissplaner.

Jetzt downloaden: TurboCAD Pro Platinum für Windows!

Raumplaner und Gestaltung am PC

Quelle: TurboCad

Das Turbo CAD Platinum Programm, ist das unumstrittene Spitzenprodukt, wenn es um CAD basierte Lösungen geht. Abgesehen von der Geschwindigkeit und der Technologie in den Bereichen der 2D/3D Entwicklung, der Detaillierung, der Modellierung und dem Rendern, besteht hierbei auch die Möglichkeit Daten auszutauschen. Damit aber noch nicht genug. Weitere Werkzeuge sorgen dafür das der Flexibilität keine Grenzen gesetzt sind.

 

3D Raumplaner kostenlos

Es gibt nach wie vor Softwareplaner die über keine kostenlose 3D Raumplanung verfügen. Das ein 3D Modell, ausgedruckt auf einem 3D Drucker, den Vorteil hat, etwaige Grundrissfehler schneller und eindeutiger zu erkennen dürfte jedem klar sein, der sich bereits mit diesem Thema beschäftigt hat. Nun verhält es sich aber so, das man gerne das Produkt sieht, bevor man dafür Geld ausgibt. Beim TurboCAD Platinum Programm hat man die Möglichkeit den Planer 30 Tage lang kostenlos zu testen, bevor man eine Kaufentscheidung trifft. Das bedeutet das man nicht nur über ausreichend Zeit verfügt, um das Programm in all seiner Funktionalität zu testen und sich damit vertraut zu machen. Es erlaubt einem auch darüber nachzudenken, ob man das, sich sicher lohnende Jahresabonnement, in Anspruch nehmen möchte.

Die Architekturvisualisierung

Quelle: TurboCad

Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts kannte man das Sprichwort, das ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Das ist umso mehr zutreffend, wenn man eine Visualisierung in 3D Format vor sich sieht. Vor allem bei der Erstellung eines Hausmodells ist es wichtig den Grundriss eines Gebäudes in seiner ganzen Dreidimensionalität zu sehen. Mit den Werkzeugen dieses Programms hat man nicht nur die Möglichkeit es visuell auf dem Computer dazustellen. Nach der visuellen Fertigstellung am PC kann das 3D Objekt in eine STL – Datei umgewandelt werden und sogleich vom 3D Drucker ausgedruckt werden. Siehe dazu 3D Drucker für Architekten mit weiteren Informationen zum Druck von Hausmodellen.

Die Hauptmerkmale und Vorteile

Mit den im Programm enthaltenen Architekturwerkzeugen und dem einfachen BIM das über eine umfangreiche Sammlung an parametrischen Türen, Fenster, Dächern, Böden, Geländer, Mehrkomponenten Wänden, Werkzeuge, Aufschnitte und der IFC Dateiunterstützung verfügt, spart man nicht nur Zeit ein. Die möglichen Variablen verschaffen der Fantasie einen weitgehendst großen Spielraum. Die im Programm integrierten Konstruktions- und Maschinenbauwerkzeuge erlauben den Zugriff auf alle 3D Oberflächen, die Volumenmodellierung und der Oberflächengitter. Selbst jene, normalerweise etwas komplizierter zu handhabenden Werkzeuge wie Gewinde, gedrehte Exkursionen, auf der Fläche extrudieren, Prägungen usw., sind mit diesem Programm einfach zu bewerkstelligen. Die bei einer Visualisierung anfallenden Teilschritte sind ebenso im TurboCAD Programm enthalten, welche auch in der Bearbeitungshistorie gespeichert werden und wieder etablieren lassen. Parametrische Zwangsbedingungen, wie geometrische, spezifische Bewegungsdaten und Matrizen, Constraints sind ebenso enthalten wie das fotorealistische Rendern, Berechnungen der Kompatibilität und die damit verbundene Programmierbarkeit.

TurboCAD Pro Platinum – Windows – Sofort-Download

Die neuen und verbesserten Funktionen

Das TurboCAD Platinum 2016 verfügt über 40 Neuerungen. Es wurden aber auch die einzelnen Funktionen, in Bezug auf einfachere Handhabung überarbeitet und verbessert. Zu den wichtigste neuen Funktionen zählen unter anderem die erweiterte Überblend-Funktion, der Einsatz von 3D Werkzeugen wurde ebenso integriert wie die Unterstützung von Punktwolken. Das Konvertieren von Dachplatten und das Stutzen von Dachplatten durch eine Ebene sind nun ebenso möglich. Ein RedSDK 4. X Modell wurde integriert, genauso wie das Hervorheben von 3D Ebenen. Unter den Verbesserungen sind nun die Anwendung der Spiegelkopie Werkzeugs für 3D Objekte zu finden, als auch der Render Manager.

Neue Funktionen mit dem Grundrissplaner

Bei den neuen Funktionen findet man nicht nur eine erweiterte Überblend-Funktion, sondern auch das entlang eines Pfads biegen. 3D Funktionswerkzeuge sind ebenso enthalten wie das Definieren von parametrischen Kurven, um auf mathematischem Weg die Kurven heraus zu berechnen. Oberflächen aus einer Funktion, werden mithilfe einer einfachen Formelberechnung ebenso möglich gemacht, wie das Ersetzen eines Elementes durch eine Funktion.
Das Versetzen einer Funktion wird anhand der beiden Unterfunktionen Funktion verwenden und Funktion bearbeiten ermöglicht. Einzelne Elemente können extrahiert werden. Die Liste der Neuerungen reichen vom Einsatz diverser Nutzwerkzeuge bis hin zur Verwendung aktiver Zeichenkomponenten und der Backup – Erstellung von geöffneten Dateien beim Schließen des Programms.

Die Systemanforderungen

Das TurboCAD Programm wird als 64-Bit Version ausgeliefert damit beim Laden des Programms das Rendern und Verarbeiten von CAD Dateien der Computerspeicher voll genutzt werden kann. Sollte man, eine 32-Bit Version verwenden, ist diese aber ebenso verfügbar.

Mindestanforderungen für 64-Bit Versionen
Microsoft Windows® 10 64-Bit, 8* 64-Bit, 7 64-Bit – 2 GB RAM

Mindestanforderungen für 32-Bit Versionen
Microsoft Windows® 10, 8*, 7 – 1 GB RAM

Die TurboCAD Software wurde für Desktop PC und Laptops entwickelt.

Die Windows RT Technologie, die zur Verwendung auf Tablets installiert ist, wird nicht unterstützt!

Grundrissplaner Empfehlung

Das Arbeiten mit dem neuen TurboCAD Programm wird durch eine neue CAP Generation, der eine höhere Geschwindigkeit aufweist. Es verfügt über eine 4 GB+ RAM und weist eine höhere Auslösung auf und wurde besonders im Bezug auf die grafische Darstellung deutlich verbessert.

Die optionalen GPU beschleunigten RedSDK – Rendermodi erfordern eine unterstützende grafische Prozessoreinheit. Entweder als On-Board-Clip oder als Grafikkarte. Im Generellen verlangt das Programm den Einsatz Grafiktreibern der neuesten Generation. Neuere Boards die über mehr Leistung und VRAM verfügen, erzielen dabei höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit.

TurboCAD ist das Spitzenprodukt unter den CAD Lösungen für Profis.

Quelle: TurboCad

Für Architekten geeignet

Grundriss und Raumplanung

Hausmodell mit dem 3D Drucker ausdrucken

Einfache Bedienung

Wandelt Zeichnungen in STL-Dateien für 3D Drucker

Kostenlose Testphase

Jahreabonnement möglich

 

30 Tage kostenlos testen!

 

 

 

Empfohlene 3D Drucker um 3D Hausmodelle auszudrucken

10 Micron!!! Druckqualität
RAISE3D N2 kaufen

3.399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Der Sieger im Test
Ultimaker 3 Test – 3D Drucker im Leistungscheck

3.599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Formlabs Form 2

3.959,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Ähnliche Beiträge

Die Pistole aus dem 3D Drucker

Unglaublich, aber wahr, der Waffenhersteller solid Concepts hat als erstes Unternehmen eine Waffe mit einem 3D Drucker hergestellt. Bei dem Verfahren wird mittels eines Lasers ein Metall-Kunststoffpulver-Filament schichtweise verschmolzen. die einzelnen Teile werden so Stück für Stück, wie bei einer echten Waffe ausgedruckt und später normal zusammengeschraubt.

Diamanten aus dem 3D Drucker

Schwer vorzustellen, wie ein natürlicher Rohstoff wie ein Diamant in einem 3D Drucker entstehen soll. Laut einer amerikanischen Firma soll das bald möglich ein. Dank hochkomplexer Fertigungsprozesse möchte der amerikanische Rüstungskonzern Lockheed Martin wertvolle Diamanten herstellen. Wieviel Karat die Kunststücke haben sollen wurde nicht verraten. Wie entstehen Diamanten in der Natur In der Natur dauert […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *