Skip to main content

Filament für 3D Drucker

Das richtige Filament – ABS oder PLA ?

Innofil3D Filamente

Bei der Wahl des geeigneten Filaments wird meist zwischen ABS und PLA unterschieden. Für 3D Druck Einsteiger ist sicherlich PLA die bessere Wahl. Dieses besitzt eine niedrige Schmelztemperatur bei rund 150 – 200 Grad. Im Vergleich dazu, fängt ABS Filament erst bei 220 – 250 Grad an zu schmelzen. Desweiteren benötigt PLA nicht unbedingt eine beheizte Druckplatte, sollte aber idealerweise zwischen 50 – 80 Grad liegen. ABS benötigt auch bei der Druckplatte höhere Temperaturen von rund 100 – 130 Grad.

 

Eigenschaften von ABS und PLA Filament

Das Drucken mit ABS ist generell als etwas schwieriger anzusehen, mit Hinblick auf den „Warp-Effekt“. Darunter versteht man das Aufwölben von Ecken eines Bauteils durch unterschiedliches abkühlen der einzelnen Schichten. Fortgeschrittene Anwender mit Erfahrungswerten wissen diesen Warp-Effekt sicherlich mit richtiger Temperaturregelung der Druckplatte zu verhindern. Die Vorteile von ABS liegen bei den besonderen Eigenschaften in der Nachbehandlung. So lassen sich Druckobjekte hervorragend bohren, fräsen, beschichten und schleifen. PLA Filament benötigt keine beheizte Druckplatte und ist in der Handhabung genügsamer.

PLA ist etwas härter und spröder und lässt sich leichter drucken. ABS ist weicher, nachbearbeitbar und für den Ausseneinsatz geeignet. Jedoch ist eine beheizte Druckplatte nötig.

 

ABS Filament weissABS Filament 3mm     

Zu Amazon           Zu iGo3d

 

Geeignet für: PP3DP UP! Mini   INKBETHINK  Freesculpt EX1-Plus

PLA ABS Filamente bei www.iGo3D.com kaufen


ABS Filament weissPLA Filament 3mm     

Zu Amazon           Zu iGo3d

Geeignet für: Freesculpt EX1-Plus   INKBETHINK   PP3DP UP! Mini   GERMAN REPRAP 3D-DRUCKER NEO


 

Welche Filamentdicke – 1,75mm oder 3mm?

Die meisten Druckköpfe der 3D Drucker sind auf 3mm Filamentstärke ausgelegt. Generell ist es jedoch auch möglich ein 1,75mm Filament durch eine 3mm Düse zu bekommen und so mit dünnerem Filament zu drucken

Welchen Vorteil hat das Drucken mit dünnem 1,75mm Filament ?
Mit dünnerem Filament lassen sich filigranere Details drucken. Weniger Oberfläche bedeutet in der Regel auch weniger Reibung und wo weniger Reibung stattfindet, wird die Druckgeschwindigkeit erhöht. Somit können schnellere Druckergebnisse erzielt werden, die auch qualitativ präziser sind, da der Druckdurchmesser kleiner ist. Die einzelnen Schichten kühlen schneller aus, dass auch wiederrum zu einem präziserem Ergebniss beifügt. Durch die geringere Menge von geschmolzenem Filament an der Düse, schwindet auch die Gefahr von Fadenziehen beim Drucken ( auch bekannt unter stringing ). 

Welchen Nachteil hat das Drucken mit dünnem 1,75mm Filament ?
Das grösste Problem beim Drucken mit 1,75mm Filament besteht in dem Zusammenspiel des Antriebsrades für den Filament Nachschub. Es ist möglich, dass beim Nachziehen des Filament Fadens, das Antriebsrad leicht über den dünnen 1,75mm Faden rutscht und so nicht den benötigten Druck aufbauen kann. Dieses Problem ist sicherlich von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Bei einigen 3D Druckern lässt sich dieses Manko durch eine feine Nachjustierung beheben. Ob das Drucken mit 1,75mm Filament generell besser ist, können wir nicht bestätigen. Denkt man an robuste Gebrauchs-Druckgegenstände, ist sogar 3mm Filament von Vorteil. Mehr geschmolzenes Plastik wie es bei 3mm der Fall ist, bedeutet ein besseres zusammenlaufen der einzelnen Schichten, da diese nicht so schnell auskühlen und somit ein ineinander fliessendes Gefüge darstellen.
 
Fazit – Was ist besser? 1,75mm oder 3mm Filament
Die Beschaffenheit der Antriebsräder einzelner 3D Drucker ist von Gerät zu Gerät verschieden. Wer bisher nur mit 3mm Filament gedruckt hat, der ist gut beraten, einen Testdruck mit 1,75mm Filament auszuprobieren und zu testen, ob das eigene Gerät gut mit dem dünneren Filament zurecht kommt. Generell sind viel präzisere Drucke mit kürzeren Druckzeiten möglich. Das Filament sollte nach dem gewünschten Druckobjekt ausgewählt werden. Für Gebrauchsgegenstände empfehlen wir 3mm Filament da dieses ein besseres Druckgefüge erhält. Für präzisere Dekorationselemente ist das dünnere 1,75mm Filament geeignet.

Lesen Sie auch den Erfahrungbericht eines Lesers, der bei der Filamentwahl aus Asien lediglich auf den Preis achtete und seine böse Überraschung erlebte.
ABS Filament weissABS Filament 1,75mm     

Zu Amazon          Zu iGo3d

 

 

Geeignet für: PP3DP UP! Mini   INKBETHINK   Freesculpt EX1-Plus


ABS Filament weissPLA Filament 1,75mm    

Zu Amazon           Zu iGo3d  

Geeignet für: Freesculpt EX1-Plus   INKBETHINK   PP3DP UP! Mini   GERMAN REPRAP 3D-DRUCKER NEO


Zurück zum Seitenanfang
Laywood Filament günstig bei www.iGo3D.com bestellen

 Filament aus Sandstein oder Holzrecycling

Es ist möglich, Druckobjekte in Sandsteinoptik aus sandsteinartigem rauhem Filament, oder aus Holz und Polymer Filament, Holzobjekte herzustellen. Diese beiden Filamentsorten benötigen keine beheizte Druckplatte und sind somit für ABS als auch für PLA 3D Drucker geeignet. Die Druckobjekte können im Nachgang gesägt, geschliffen, oder gefeilt werden.
Geeignet für: Freesculpt EX1-Plus   INKBETHINK   PP3DP UP! Mini   GERMAN REPRAP 3D-DRUCKER NEO
Sandstein Filament 1,75mm Zu Amazon

 

 

Holz Filament 1,75mm  Zu Amazon

 

 

 

 

Resin – UV härtender Harz

Form_1_Plus_resin-bottle-clear_klares_transparentes-Kunstharz_iGo3D_4Seit der Einführung von SLA 3D Druckern ist UV Harz immer gefragter. Typische Eigenschaften dieses Polymers ist die Micro-Kristalbildung bei Kontakt mit UV Licht bzw, Tageslicht. UV Harz wird bei SLA 3D Druckern eingesetzt, welche die Stereolithographie, kurz SLA anwenden. UV härtender Harz ist flüssig und wird meist in Flaschen angeboten. Bewahren Sie das Resin immer lichtgeschützt auf. Wichtig ist auch, die Harze staubfrei aufzubewahren, besonders wenn mehrere Resin-Wannen benutzt werden. Das Benutzen von mehreren Resin-Wannen ist zu empfehlen, da die Wannen bei unterschiedlichen Farben somit nicht mehr penibel gereinigt werden müssen.

Zu Amazon      Zu iGo3D

 

 

 

Zum 3D Drucker Vergleich 

3D Lexikon – Technische Begriffe erklärt

Alle Testberichte im Überblick