Skip to main content

Raise3D N2 Test – Der Riese mit Dual-Extruder

Aufgepasst, was jetzt folgt ist kein Tippfehler!!!

Der Raise3D N2 druckt mit einer Feinheit von bis zu 10 Micron. Dies entspricht 0,01mm und ist enorm, wenn man bedenkt, dass dieser 3D Drucker zudem noch ein riesiges Druckvolumen besitzt. Der Bauraum ist groß und bietet 28373 cm³. Wir möchten Ihnen in diesem Testbericht alle Fakten zu diesen 3D Drucker präsentieren, damit Sie sich selbst ein Bild über die tollen Funktionen verschaffen können.

Wer produziert den Raise3D N2 3D Drucker?

Die Firma „Raise“ hat in relativ kurzer Zeit bei 3D-Druckern eine nahezu absolute Spitzenposition erreicht. Raise ist ein Designer und Hersteller von großvolumigen „FFF 3-D-Printers“ mit Hauptsitz in Kalifornien.
Die Firma Raise verfügt über Büros in den USA, China, Hongkong, Singapur, Australien und Korea. Kurioserweise gibt es bis jetzt keine firmeneigene Niederlassung in Europa.
Hier in Deutschland und ganz Europa übernehmen offensichtlich die Wiederverkäufer, die selbsttätig importieren, ohne Generalimporteure zu sein. Für den Käufer ist zu beachten, wenn er bei einem Händler kauft, dass dieser auch die Garantieleistung und das Service übernimmt und einen professionellen und guten Service bietet.

 

Aufstieg in Rekordzeit
Die Firma Raise hat versprochen, den Standard des 3-D-Drucks zu erhöhen und die besten großformatigen FFF 3-D-Drucker zu fertigen. Derzeit wächst Raise3D rasant und ist bereits der am schnellsten wachsende 3D-Druckerhersteller der Welt.
Raise Drucker werden in einer Vielzahl von Bereichen eingesetzt. Dazu gehört natürlich Produktdesign, Architektur, Medizintechnik, Modellbau, Formenbau und garantiert der Bereich der Ausbildung.

Raise3D ist beheimatet in,
2398 Walsh Ave, Santa Clara, CA 95051, USA,
Telefon: + 1-888-963-9028,
E-mail: inquiry@raise3d.com,

Die Besonderheiten des Raise3D N2 Druckers?

Der Raise3D N2 hat bereits alle in dieser Liga operierenden Konkurrenten in die Schranken gewiesen wie auch den bisher Klassenbesten den Ultimaker 3. Der Raise 3-D Drucker ist ausgestattet mit einem enorm großen und hohen verschlossenen Bauraum und hoher Auflösung. Durch den Dual Extruder ist das Drucken komplexer Formen in mehreren Farben durchführbar.

Den Raise3D N2 gibt es noch eine Nummer größer
Der Bauraum des Raise3D N2 ist in der Plus Version mit 305 x 305 x 610 mm praktisch doppelt so hoch, wie der Innenraum vom Raise-N2. Mit dem enormen Innenraum bei den Raise-Druckern können viel größere Objekte als sonst üblich gefertigt werden.
Hilfreich für eine konstante Temperatur im Inneren ist der geschlossene Bauraum sowie die bis 110 Grad C beheizbar Bauplattform. Damit werden die Grundvoraussetzungen für optimale Druckergebnisse geschaffen. Mehr zur +Plus Version im weiteren Artikel.


Der 3D Drucker erreicht auch dieser eine Auflösung in der z-Achse von bis zu 0,01 mm sowie in der x/y-Achse bis zu 0,0125 mm. Phantastische Werte, die der Ultimaker 3 nicht erreichen kann der nur 0,02 mm, also 20 Micron Schichtdicke schafft.
Auch die Druckgeschwindigkeit von bis zu 150 mm pro Sekunde kann sich sehen lassen und ist bisher nur schwer zu toppen. Damit können Ihre Modelle extrem schnell angefertigt werden. Bei einer hohen Auflösung dauert der Materialauftrag natürlich länger, aber der Druck wird dadurch auch präziser und feiner.

Die Übertragung der Druckdaten auf den 7 Zoll Touchscreen erfolgt wahlweise über WIFI, LAN, USB oder SD-Karte. Die Bedienung über den Touchscreen erfolgt intuitiv. Am Display wird der Druckfortschritt abgebildet.
Im Raise3D N2 und im Plus ist ein Akku eingebaut, der bei einem Stromausfall den aktuellen Druckstand speichert. Setzt die Stromzufuhr wieder ein, kann der Druck an der letzten Stelle vor dem Abbruch wieder aufgenommen werden. Bei jeder anderen Art einer Druckunterbrechungen kann der Vorgang über das Touchpanel an der letzten Stelle begonnen und nahtlos weitergeführt werden.

Der Dual Extruder des Raise3D N2

Der Durchmesser der Dual-Extruder Düsen ist 0,4 mm. Die Düsen lassen sich auf maximal 300 Grad C aufheizen, da diese komplett aus beständigem Metall sind. Bei Bedarf kann über die zwei Düsen entweder mit unterschiedlicher Farbe gedruckt werden, aber es kann auch ein wasserlösliches Stützmaterial beim Druck zugeschaltet und verwendet werden.

Sowohl PVA oder HIPS Filament ist ausführbar. Das Material zum Stützen wird in der Regel nach der Beendigung vom Druck ausgewaschen. Damit können sehr schwierige und komplexe Formen mit dem Raise3D N2 und auch den Raise3D N2 Plus gedruckt werden.


Die Raise3D Drucker verarbeitet praktisch alle am Markt erhältlichen und üblichen Filamente die einen Durchmesser von 1.75 mm haben. Der aus Metall gefertigte hoch erhitzbare Extruder verarbeitet Filamente wie etwa PLA, ABS, PC, HIPS, PETG, NinjiaFlex und außerdem Spezialfilament wie Holz und Carbon Filamente und einiges mehr.

Sehr großer Bauraum mit 2 Extrudern versehen arbeiten im Drucker „RAISE3D N2“! Das Gerät bietet mit seinem nutzbaren Innenraum von 30 mal 30 mal 30 cm eine wirtschaftliche Größe, die für die Herstellung von professionellen Anfertigungen meist ausreicht.
Der 3-D-Drucker mit Desktop hat ein hervorragendes Verhältnis von der Größe zum Kaufpreis. Eine minimal mögliche Schichtdicke von 0,01 mm und ein Dual Extruder sind die Highlights. Die 2 Druckdüsen erlauben ein Drucken von zwei Farben gleichzeitig. Durchaus interessant wird auch das Drucken von Filament und Stützmaterial gleichzeitig. Die einzig sinnvolle Methode für die Herstellung sehr komplizierte Gegenstände mit Durchbruch oder Überhänge.
Durch den geschlossenen Innenraum bleibt die Temperatur im Innenraum sehr stabil. Das begrenzt auch wirksam den „Warping-Effekt“ von ABS.
Raise3D arbeitet bei den Filamenten mit Polymaker zusammen aber auch Filamente anderer Hersteller mit einem Durchmesser von 1,75 mm können problemlos verwendet werden. Die Grundplatte heizt bis auf 110 Grad C auf und ist beschichtet mit einer Polyamidfolie. Mit zwei Düsen haben Sie die Möglichkeit mit mehreren Farben oder Qualitäten von Filamenten sehr komplexe Modelle für eine unterschiedliche Verwendung zu erzeugen.

Die technischen Daten vom RAISE3D N2.

  • Fertiggerät montiertes Gerät in FDM-Ausführung.
  • 1.75 mm beträgt der Filament Durchmesser.
  • Alle gängigen Filamente können verarbeitet werden.
  • Als Druckkopf dient ein Dual Extruder.
    Mit einem Düsendurchmesser von 0.4 mm.
  • Mit einer Herstellergarantie von 1 Jahr.
  • Die Druckplattform ist beheizbar.
  • Maximaler Objektgröße, die gedruckt werden, kann 305 mal 305 mal 305 mm.
  • Schnittstellen und Anschlüsse, USB, Ethernet und WIFI.
  • Die Systemanforderungen sind Windows oder Mac wie auch Linux Dateiformat STL und OBJ.
  • Das Display ist mit Touchscreen ausgestattet.
  • Die Abmessungen vom Drucker betragen 616 mal 590 mal 760 mm.
  • Der Drucker wiegt 40 Kilogramm.
Welches Filament ist für Raise3D N2 geeignet?

Mit einem Dual-Extruder können leicht auch mehrfarbige Objekte hergestellt werden. Auch für wasserlösliches Filament ist der Raise3D N2 bestens geeignet. Mit seinen heißbeständigen Metalldüsen kann der N2-Drucker nahezu alle Filamente verarbeiten, die derzeit am Markt zu finden sind. Eine Auswahl der Wichtigsten in vielen Farben sind PLA, ABS, PC, PETG, HIPS und NinjiaFlex.


Natürlich kann auch Stützmaterial wie PVA und HIPS verwendet werden. Somit ist das Drucken von schwierigen, selbst beweglichen Objekten mit Überhängen mit diesem System von Raise ausführbar.
Diese Liste enthält, ABS, ABS +, HIPS, NinjiaFlex, PC ABS, PC Plus, PETG, PLA, PLA +, PLA, R-Flex, TPU, SELECT-Bronze, SELECT-Wood. Die Auswahl ist aber keineswegs beschränkt auf diese Filamente. Denn der Raise3D Drucker verfügt immerhin über die höchste Druckqualität und druckt bis zu 10 μm Z-Auflösung und 12,5 μm X / Y-Schrittweite.

Weitere Modelle von Raise – Der Raise3D N2 Plus

Wer jetzt fragt, gehts noch grösser? Der wird bei Raise nicht enttäuscht. Mit Unglaublichen 56745 cm³ setzt der Hersteller mit dem Raise3D N2 Plus noch einen drauf. Der Raise3D N2 Plus 3D Drucker ebenfalls mit 2 Extrudern ausgestattet und mit einem viel größeren Bauraum, der mit 305 mal 305 mal 610 mm doppelt so hoch ist, als sein kleiner Bruder.
Der Raise3D N2 Plus punktet zuerst einmal sichtbar mit seinem enormen Innenraum zusammen mit vielen weiteren Highlights, die in der optimalen Zusammenstellung von anderen Herstellern derzeit nicht lieferbar ist. Im Bild ist deutlich zu sehen, dass er sogar 33% grösser ist, als der bisherige Platzhalter Makerbot Z18.
Der komplett geschlossene Bauraum zusammen mit dem 7 Zoll Touchdisplay mit eingebauten Controller hebt das System eindeutig von anderen Modellen ab.Alle Filamente in 1,75 mm Stärke sind verwendbar. Eine bis 110 Grad C beheizbare Bauplatte, der bis zu 300 Grad erhitzbare Extruder mit dem komplett geschlossenen Bauraum bieten und eröffnen ungezählte Möglichkeiten.

Das Beste aber ist, dass der große Bruder mit der gleichen Feinheit arbeitet wie der Kleine. Auch der Raise3D N2 Plus druckt mit 10 Micron!!! Das entspricht einer Layerstärke von 0,01mm. Falls jemand mit diesen Werten immer noch nichts anfangen kann, es gibt kaum vergleichbar gute und feine 3D Drucker für den Heimbereich. 10 Micron ist eine Klasse für sich.

Die technischen Daten vom RAISE3D N2 Plus.

  • Das nutzbare Volumen innen beträgt 305 mal 305 mal 610 mm.
  • Mit der „Fused Filament Fabrication“ (FFF) Drucktechnologie.
  • Mit Dual Extruder ausgestattet.
  • Die Auflösung vom Layer beträgt 0.01 bis 0.25 mm.
  • Drucke werden mit einer Geschwindigkeit von 10 bis 150 mm pro Sekunde ausgeführt.
  • Mit einer Positionsgenauigkeit der x/y-Axis: 0.0125 mm und der z-Axis: 0.00125 mm.
  • Die Temperatur der Düse beträgt 170 bis 300 Grad C.
  • Die Temperatur vom Heizbett erreicht maximal 100 Grad C.
  • 0.4 mm beträgt der Düsendurchmesser.
  • Mit einem LCD-Display mit einem 7 Zoll großen kapazitiven Touchscreen.
  • An Anschlüssen sind vorhanden WIFI, SD Card, USB und Ethernet.
  • 1.75 mm hat der Filamentdurchmesser.
  • Der Rahmen besteht aus Aluminium, das Gehäuse aus ABS, Acryl und Polycarbonat.
  • Die Plattform ist abnehmbar.
  • Die enthaltene Software ist „ideaMaker“ mit einem Dateiformat von .stl und .obj.
  • Geeignet für die Betriebssysteme, Windows XP und höher, Mac und Linux.
  • Die Drucker Abmessungen betragen 616 mal 590 mal 760 mm.

Beide Drucker verfügen wie schon angesprochen über eine sehr gute Feinheit beim Druck. Nun sollte jeder Anwender sich überlegen, ob er in puncto Größe mit der Normalversion auskommt, oder doch gleich zum grösseren Modell greift. Der Preisunterschied liegt bei ungefähr 1000€, aber man bekommt dafür einen 3D Drucker der doppelt so hohe Druckobjekte herstellen kann.

Mit so einem 3D Drucker können Sie unterschiedliche Ziele verfolgen. Sie können damit Prototypen wie für Ski-Equipment, Laufschienen, Aufhängungen und so weiter herstellen. Architekten können ganze Häuser in Miniaturformat kreieren um dem Kunden ein plastisches Bild zum anfassen zu verschaffen.

Die Möglichkeiten mit diesen 3D Druckern sind fast unbegrenzt.

Raise3D N2

Druckgrösse: 30,5 x 30,5 x 30,5 cm

Filament: PLA, ABS, PC, PETG, HIPS

Max. Druckqualität: 10 Mikron (0,01mm)

[su_button url=“https://3d-drucker-test.eu/www.igo3d.com/raise3d-n2″ target=“blank“ background=“#ffdd03″ color=“#000000″ size=“5″ icon_color=“#e8e121″ text_shadow=“0px 0px 0px #000000″]Bei iGo3D kaufen[/su_button]

Raise3D N2 Plus

Druckgrösse: 30,5 x 30,5 x 60,5 cm

Filament: PLA, ABS, PC, PETG, HIPS

Druckqualität: 10 Mikron (0,01mm)

[su_button url=“https://3d-drucker-test.eu/www.igo3d.com/raise3d-n2-plus“ target=“blank“ background=“#ffdd03″ color=“#000000″ size=“5″ icon_color=“#e8e121″ text_shadow=“0px 0px 0px #000000″]Bei iGo3D kaufen[/su_button]

 

Raise3D N2 Unboxing – Was wird beim Kauf mitgeliefert?

Die folgenden Bilder zeigen, was beim Kauf mitgeliefert wird. Das heisst, wir zeigen Ihnen wie Sie den Raise3D N2 vorfinden, wenn Sie ihn geliefert bekommen. Sie sehen, wo das Zubehör verstaut ist und welche Teile entfernt werden müssen, um den 3D Drucker in Betrieb nehmen zu können.

Der Raise3D N2 wird in einem solchen Paket geliefert. Dabei ist es wichtig, nicht die Spannbändern abzuschneiden, sondern seitlich abzustreichen. Falls man wegen irgend einem Grund den 3D Drucker zurückschicken muss, hat man somit die Originalverpackung parat.
Wenn der 3D Drucker ausgepackt ist, sollte man die komplette Verpackung für mindestens 30 Tage aufbewahren, falls in dieser Zeit eine Rückgabe fällig sein sollte. Hat man den Karton und das Styropor entfernt, öffnet man die Fronttür und holt die Accessory Box mit dem Zubehör heraus.
Als nächstes sollte im Innenraum alles entfernt werden, was beim Transport zur Sicherheit angebracht wurde. Dazu zählen die sogenannten Shipping Clips, die and den Achsen befestigt worden sind.
Zum Zubehör des Raise3D N2 zählen: Filament, Düsen-Reinigungs-Kit, Pinzette, 2 Filamenthalter, inbusschlüssel, Spachtel, USB-Stick und weitere Kleinteile  

 

Warum sollte man den Raise3D N2 kaufen?
Bessere Drucker als den Raise3D N2 und den noch größeren Raise3D N2 Plus werden Sie derzeit in der Preisklasse kaum finden.
Den Druckprozess überwachen geht mit dem Touchscreen beim Raise3D Drucker in jeder Weise nahezu perfekt. Damit kontrollieren Sie den Drucker und alle Funktionen einwandfrei mit einer einfachen Berührung der Fingerspitze. Bequem können Sie über den Touchscreen auf WIFI, LAN, USB und SD-Karte zugreifen.

Stromausfall ist kein Problem für den Raise3D N2

Bei den Raise3D Druckern gibt es keine nervige und teure Druckunterbrechungen wie etwa bei einem Stromausfall. Einen unterbrochenen Druckauftrag können Sie genau an der Abbruchstelle wieder aufnehmen, als wäre er nie passiert!
Besonders hilfreich ist auch die „RÉSUMÉ Funktion“. Da ist die Steuereinheit des N2 mit einem Akku ausgestattet, der dem System ermöglicht, den aktuellen Status zu sichern und später fortzusetzen.
Wenn Sie an den Kauf von einen High-End 3D Drucker denken, dann sollten Sie an dem Raise Druckern nicht vorbeigehen. Die Druckqualität als auch die Druckgrösse ist sehr gut.


 

Vergleich zwischen Raise3D N2 und Ultimaker 3

Der folgende Vergleich soll kurz die Eckpunkte beider 3D Drucker zeigen. Einige kennen die Ultimaker-Reihe sicherlich schon gut und sind von der Qualität und fehlerfreien Laufleistung überzeugt Da hat es ein Newcomer nicht sehr leicht, auch wenn er vermeintlich bessere Daten vorweisen kann, wie der folgende Vergleich zeigen wird.

Raise3D N2

Druckgrösse: 30,5 x 30,5 x 30,5 cm

Filament: PLA, ABS, PC, PETG, HIPS

Max. Druckqualität: 10 Mikron (0,01mm)

Druckgröße in cm³: 28.373 cm³

Gewicht: 40Kg

Drucksoftware: Ideamaker

Dual-Extruder vorhanden: Ja

Abmessungen: 61,6 x 59 x 76cm

Ultimaker 3

Druckgrösse: 19,7 x 21,5 x 20 cm

Filament: PLA, ABS, PVA, CPE, Nylon,TPU

Druckqualität: 20 Mikron (0,02mm)

Druckgröße in cm³: 8.471 cm³

Gewicht: 10,6Kg

Drucksoftware: Cura

Dual-Extruder vorhanden: Ja

Abmessungen: 35,7 x 33,8 x 38,8cm

Zum Testbericht >

 


Wo kann man den Raise3D N2 kaufen?

Die Funktionen sind umfangreich. Viele Kunden haben bei solchen Geräten gern einen Verkäufer an der Seite, an den man sich wenden kann, wenn man Fragen oder Anregungen hat. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen den 3D Drucker in einem deutschen Onlineshop zu kaufen um die bestmögliche Unterstützung zu erhalten, falls gewünscht.

  • Dual 3D Drucker Technologie
  • Hohe Druckqualität bei 10 Mikron
  • Ideal für Prototypen geeignet 
  • Drucke mit Stützen möglich
  • Sehr großer Druckraum
  • Zweifarbige Drucke möglich

[su_button url=“https://3d-drucker-test.eu/www.igo3d.com/raise3d-n2″ target=“blank“ background=“#ffdd03″ color=“#000000″ size=“8″ icon_color=“#e8e121″ text_shadow=“0px 0px 0px #000000″]Jetzt bei iGo3D kaufen[/su_button]