Skip to main content

3D Systems 391100 Cube3

(2 / 5 bei 1 Stimme)

899,00 € 1.102,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24.06.2018 05:33:18
Druckqualität
Druckgröße3512_cm³
Beheizte Druckplatte
DruckmaterialFilament (Plastikfaden)

Ein Design 3D Drucker, der optisch den ersten Platz gelegen könnte. Das nicht alles Gold ist was glänzt, erfahren Sie im ausführlichen Testbericht weiter unten.


Gesamtbewertung

65%

"Zum jetzigen Standpunkt nicht besonders zu empfehlen"

Druckqualität
85%
Bis zu 70 Mikron
Druckgröße
75%
Durchschnitt
Kundenzufriedenheit
50%
Fehleranfällig
Preis / Leistung
50%
zu viele Bugs im System

Die Form des Cube 3

Der Cube 3D ist ein stylisch auffälliger 3D Drucker, der Optisch auch aus der Schmiede von Apple kommen könnte. Die Betriebnahme ist einfach gestaltet. Einfach Plug and Play und mit dem Touch Screen Display gestaltet sich die Bedienung sehr einfach.

Die Druckqualität beim Cube 3

Die Druckqualität ist mit bis zu 70 Mikronen sehr gut und für den Preisbereich nicht selbstverständlich. Als Filamentsorten kommen ABS und PLA in Frage, sowie ein Stützmaterial was schon bekannt vom Ultimaker 3, ist. Beim Cube 3 jedoch als INF bezeichnet.

Die auffälligste Funktion ist jedoch sicherlich der Dual Extruder mit dem zweifarbige Drucke erstellt werden können.

Weniger positive Überraschungen

Das Erste, was einem auffällt ist die fehlende deutsche Übersetzung. Zwar wurde spartanisch versucht Deutsch zu übersetzen, aber hin und wieder wurde Englisch mit Deutsch vermischt.

Desweiteren ist nur der Druck über USB-Stick möglich, da das W-Lan nicht vollends funktioniert und bei 99% hängen bleibt.

Die Stützen werden beim Cube 3 nur unzureichend gesetzt. Zudem ist es auch nicht möglich, die Positionen oder anderweitige Regeln für Stützen festzulegen, da man diese vor dem Druck nicht angezeigt bekommt.

Wahrscheinlich lässt sich dieses Problem mit einer externen Freeware lösen, aber das ist nicht eine Problemlösung, sondern Notlösung.

Apropos Problem. Die Filament Steckmodule, auch Cartridges genannt, haben den Hang zum stecken bleiben. Besonders ärgerlich wenn das schon nach 20% anfängt und die Cartridges unbrauchbar werden. Ein Makel der von 3D Systems unbedingt verbessert, bzw behoben werden muss.

Der Druck beim Cube 3

Der Cube 3 besitzt zwar einen Dual Extruder, aber die Funktion dieses Doppel Filament Extruders hat den Sinn anscheinend nicht recht verstanden. Unerklärlich ist die Tatsache, dass beide Heizköpfe abwechselnd aufgeheizt werden, anstatt beide gleichzeitig heiss zu halten. Das hat den Nachteil, dass beim abwechselnden drucken, der zweite Extruder jedes mal erst aufgeheizt werden muss, bevor weiter gedruckt werden kann.

Fazit zum Cube 3 

Es bleibt noch viel Luft nach oben. Einige Funktionen sind zum jetzigen Zeitpunkt (15.12.16) so fehlerhaft, dass man den Drucker in dieser Beschaffenheit einfach nicht weiterempfehlen kann.

3D Systems ist jedoch schon lange am Markt und wir sind uns sicher, dass es in Kürze ein Update in Hardware und Software geben wird.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


899,00 € 1.102,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24.06.2018 05:33:18