Skip to main content

3d Drucker Testberichte

Die 5 besten 3D Drucker unter 800€

Hier werden die 5 besten 3D Drucker auf Herz und Nieren geprüft. Alle hier vorgestellten Geräte befinden sich im unteren Preissegment, sprich unter 800€.

Neben dem Preis sollte auch die gewünschte Grösse des Druckobjekts eine Rolle spielen. Aber auch die Qualität der 3D Drucke, variiert zwischen den Geräten und darum sollte vor dem Kauf bedacht werden, wie detailreich die beabsichtigten Drucke werden sollen. 

Die 3D Drucker Testberichte in der Übersicht.

Die Testkriterien waren neben den Druckergebnissen auch die Benutzerfreundlichkeit. Einige Drucker erzielten nach erweiterten Einstellungen hervorragende Ergebnisse, konnten aber aufgrund der benötigten fortgeschrittenen Softwarekenntnisse nicht im Testvergleich punkten.

 

1. Platz ( Testsieger ) XYZprinting  da Vinci 1.0

XYZprinting brachte einen Drucker auf den Markt, der durch seine kinderleichte Bedienung besticht.  Das Design und die Verarbeitung sind nicht nur zweckmässig sondern auch ansprechend. Mit diesem 3D Drucker lassen sich Objekte in einer Grösse von 20cmx20cmx20cm drucken. Ein idealer Allrounddrucker, der gerade für 3D Druck-Einsteiger bestens geeignet ist.
3d Drucker Testsieger logo grosss_editado-1

Zum Testbericht vom da Vinci 1.0


2. Platz  GERMAN REPRAP 3D-DRUCKER NEO

Der  GERMAN REPRAP 3D-DRUCKER NEO besticht durch seine exzellenten Druckergebnisse in Sachen Qualität und Genauigkeit. Durch Feinjustierungen lassen sich beeindruckende Ergebnisse erzielen, die in diesem Preissegment nicht selbstverständlich sind. In diesem Testvergleich erlangte er lediglich den 2. Platz, da die nötigen Feinjustierungen für exzellente Ergebnisse nicht ohne weiteres von Laien durchführbar sind. 

 

Hier gehts zum Test des GERMAN REPRAP 3D DRUCKER NEO


3.Platz  PP3DP UP! Mini

Klein aber fein. PP3dP brachte einen handlichen 3D Drucker auf den Markt, der auf jedem Schreibtisch Platz findet. Besonders hervorzuheben ist die einfache Handhabung und somit auch für Laien schnell zu bedienen. Der Anbieter verspricht eine Inbetriebnahme unter 15 Minuten und kann sein Versprechen halten. Die mitgelieferte Software und die einfache Plug and Play Installierung ist ideal für Leute, die in den 3D Druck reinschnuppern möchten und nur einfache Objekte drucken wollen. 

 

Jetzt den vollständigen Test des PP3DP UP! MINI lesen


4. Platz XYZprinting Da Vinci Junior
Der XYZprinting Da Vinci Junior ist der Neueinsteiger im unteren Preissegment der 3D Drucker. Er ist der günstigste im Test, was jedoch nicht bedeutet, dass er der Schlechteste ist. Im 3D Drucker Test belegte er einen der hinteren Ränge, aufgrund der mässigen Geschwindigkeit und der nicht beheizbaren Druckplatte. Lässt man diese Faktoren ausser acht, kann aus dem Kleinen, ein ganz Grosser werden.

 

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Testbericht zum XYZprinting Da Vinci Junior


5.Platz  INKBETHINK STUDIO 3D PRINTER
INKBETHINKDer 3D Drucker von INKBTHINK ist das Gerät im Testvergleich, mit der höchsten Druckauflösung für fusionierte Filament Fertigung ( FFF ). Leider geht dies auf Kosten der druckbaren Grösse, die auf 20cmx20cmx15cm begrenzt ist. Mit ein paar Einstellungen war dieser Drucker sogar der schnellste unter den Testgeräten. Einziges Manko ist die Montage von Zusatzteilen vor der Inbetriebnahme.

 

Hier klicken für den umfassenden Testbericht zum INKBETHINK


 FreeSculpt EX1-Plus  ( Kein Ranking vorhanden )

Freesculpt EX1-PlusDer FreeSculpt wurde schon mehrfach ausgezeichnet, unter anderem von PC Magazin und Chip.de. Die Bedienung und Menüführung ist beschwerlich. Die Drucke verlaufen gleichmässig und stabil. Ein durchweg gelungenes Gerät ohne gravierende Fehler. Nachteil ist der Preis und somit ist der Freesculpt das teuerste Gerät im 3D Drucker Test.  

 

Lesen Sie hier den ausführlichen Test zum Freesculpt


 

 

3d Drucker Testberichte: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1,50
Loading...

 

Weitere Themen über 3D Drucker