Skip to main content

Ultimaker 3 Extended 3D-Drucker

(5 / 5 bei 1 Stimme)

4.399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20.10.2017 08:36:17
Druckqualität
Druckgröße12706_cm³
Beheizte Druckplatte
DruckmaterialFilament (Plastikfaden)

Der High Tower aus dem Hause Ultimaker. Mit dem grandiosen Druckvolumen schafft der Ultimaker 3 extended bis zu 20 Micron feine Drucke in atemberaubender Qualität. Das ist sicherlich nicht selbstverständlich, denn bei vielen 3D Druckern mit sehr feiner Auflösung sinkt die druckbare Grösse.

Bei diesem Gerät ist das nicht der Fall, denn trotz der enormen Druckgrösse von 12706 cm³ (kombiniert Dual) bringt der Ultimaker 3 extended feine Drucke auf die Platte, die die Konkurrenz alt aussehen lassen.

Zusätzlich lässt sich noch sagen, dass der obere Wert nur für beide Extruder gilt. Bei Dual Drucken ist der Druckradius etwas eingeschränkt. Falls Sie nur mit dem linken oder rechten Extruder drucken, sind Drucke von bis zu 13867 cm³ möglich. In Zahlen ausgedrückt sind das Objekte von 21,5 x 21,5 x 30 cm Grösse.


Gesamtbewertung

92.25%

"Ein nahezu perfekter 3D Drucker mit einem stattlichen Preis"

Druckqualität
95%
Bis zu 20 Micron, Super!
Druckgröße
87%
2097 cm³ mehr als der UM2
Kundenzufriedenheit
98%
Viele zufriedene Kunden
Preis / Leistung
89%
Bietet viel, aber Preis ist hoch

Der Ultimaker 3 Extended

Ein 3D Drucker für anspruchsvolle Nutzer. Egal ob im Heimbereich oder für betriebliche Zwecke, die Lang-Version von Ultimaker bietet alles, was man sich wünscht. Die Ausstattung ist so umfangreich, dass wir dazu einen sehr detaillierten Bericht verfasst haben, um kein einzelnes Detail außer acht zu lassen.

Hier geht’s zum umfangreichen Ultimaker 3 Testbericht.

Der Testbericht richtet sich hauptsächlich an den Ultimaker 3, aber die Extended Version ist abgesehen von der druckbaren Grösse, so gut wie identisch aufgebaut.

Was kann der Ultimaker 3 Extended?

Zweifarbig drucken

ultimaker 3 extendedZuerst einmal sind die Dual Extruder zu nennen, mit denen man zweifarbige Drucke erstellen kann. Diese Extruder ziehen ihr Filament von den hinten angebrachten Filamentspulen. Der Ultimaker 3 Extended kann zu dem erkennen, welche Art von Filament gerade angebracht wird. Das funktioniert über einen Sensor, der an dem Spulenhalter angebracht ist.

Stützen drucken

Um komplexe Objekte herzustellen braucht es Stützstreben, um runde oder überhängende Objekte ohne Druckstellen herstellen zu können. Ähnlich wie bei SLA 3D Druckern kann der Ultimaker 3 Extended während des eigentlichen Filamentdrucks, zusätzliches PVA Filament beidrucken um dem Objekt die nötige Standfestigkeit während des Drucks zu geben.

Ultimaker 3 extended

Die Besonderheit bei PVA ist jedoch die wasserlöslichkeit. Wie im Bild zu sehen, legen Sie das fertig gedruckte Objekt ins Wasser und warten bis sich das PVA aufgelöst hat. Am Ende bleibt nur das ursprüngliche Druckergebnis übrig und ist sogar beweglich. Durch das PVA können somit auch Kugellager und andere komplexe bewegliche Teile hergestellt werden. Das PVA hält beim Druck den nötigen Abstand,ohne dass Teile unabsichtlich miteinander verschmelzen oder verkleben.

Innenkamera im Druckraum

Ob man dieses Gadget nun braucht oder nicht, der Druck kann auch aus der Ferne beobachtet werden und ist sogar mir den Smartphone möglich. Die Innenkamera zeichnet den Druck auf und gibt die Bilder an das gewünschte Endgerät wieder.

Voll automatische Kalibrierung

Die beheizte Druckplatte aus Glas kalibriert sich bei dem Ultimaker 3 Extended von selbst. Damit wird auch die Nivellierung vom Gerät übernommen und sorgt für mehr Komfort, sodass man sich auch mehr auf die Drucke konzentrieren kann. Zudem bietet die preisgekrönte Cura Software alle Annehmlichkeiten die man sich von einer leistungsstarken und fehlerfreien 3D Drucker Software wünscht.

Fazit zum Ultimaker 3 Extended 

Die Langversion setzt noch einmal ein i-Tüpfelchen drauf und bietet zum ohnehin schon umfangreichen Sortiment an Funktionen eine Druck-Etage mehr mit dem nun Objekte von 30 cm Höhe hergestellt werden können.

Es sollte erwähnt werden, dass die Bedienung etwas umfangreich ist und man Einarbeitungszeit benötigt. Wer keine Vorkenntnisse bezüglich 3D Drucker hat, kann mit dem lizenzierten Vertragspartner ein Art Training absolvieren. Für das Training schauen Sie hier vorbei.

Grundsätzlich setzt Ultimaker mit der Extended Version wieder einmal neue Maßstäbe und zeigt, dass der Hersteller zurecht den Ton in der 3D Druck Branche angibt.

Ultimaker 3

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4.399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20.10.2017 08:36:17