Skip to main content

3D Druck Verfahren

Es gibt mittlerweile verschiedene Möglichkeiten ein Objekt mit einem 3D Drucker herzustellen. Die Technik schreitet immer weiter voran und somit ist es mittlerweile sogar möglich, Objekte aus Glas herzustellen.

Welche 3D Druck Verfahren gibt es?

Da wäre der Pulverschichtdruck, bei dem Schicht für Schicht Pulver aufgetragen und mit Bindungsmaterial gehärtet wird. Tintenstrahldruckköpfe drucken mit Hilfe eines Binders das Objekt in das gipsartige Pulver, welches nach Beendigung des Drucks einfach abgebürstet wird.

Zum anderen gibt es das SLA Verfahren, bei dem UV sensitiver Harz mit einem Laser erhärtet wird. SLA 3D Drucker mit Testberichten finden Sie auf der Seite: SLA 3D Drucker im Vergleich.

Zu dem SLA Verfahren gibt es auch das DLP Verfahren welches dem SLA ziemlich ähnlich ist, aber anstatt eines Lasers, einen Beamer benutzt. Der Vorteil gegenüber eines Lasers ist die gleichmässige Härtung einer kompletten Schicht. Nachteil ist, dass DLP 3D Drucker langsamer als SLA 3D Drucker sind.

Das FDM Verfahren ist das wohl bekannteste Druckverfahren bei 3D Druckern. Meist wird Kunststoff-Filament über eine Laufrolle in den Extruder geschoben und am Hotend zum schmelzen gebracht. Der Flüssige Kunsstoff wird dann Schicht für Schicht aufgetragen und somit ein 3D Objekt geformt. Auch bekannt unter dem Namen Fused Deposition Modeling.

Gibt es ein 3D Druck Verfahren zum Glas drucken? 

3D Druck VerfahrenEs scheint unglaublich, doch Forschern aus dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) ist es gelungen, Vasen aus Glas zu drucken. Wenn man bedenkt, dass die Übergangstemperatur bei Glass, von Fest zur Schmelze mehr als 600 °C beträgt, wird einem klar welche Temperaturen ein 3D Drucker dieser Art aushalten muss. Der 3D Drucker verfügt über eine Schmelzkammer über dem Extruder und ist von Innen mit hitzebeständigem Keramik ummantelt. Nur so können diese gewaltigen Temperaturen ausgehalten werden. Den ausführlichen Bericht zu diesem innovativen 3D Druck Verfahren finden Sie auf Yellingnews.com

Bleibt abzuwarten was die Forscher noch alles erfinden werden. Auch die Entwicklung an einem Fleisch-Druck-Verfahren ist in vollem Gange. Wann das aber einsatzbereit ist, steht noch in den Sternen.

 

Weitere Themen über 3D Drucker und Innovationen 

 


Ähnliche Beiträge

Hausbau mit dem 3D Drucker

Der 3-D Drucker hält in verschiedenen Unternehmensbranchen Einzug. Die ersten Geräte wurden beispielsweise in der Automobilindustrie und im Maschinenbau eingesetzt. Für die Erstellung von Prototypen, Einzelstücken und bis zur Serienfertigung werden sie mittlerweile verwendet. Die Materialien sind dort vorwiegend Plastik und andere Kunststoffe. So lassen sich individuelle Fahrräder und sogar Autos kreieren. Diese Geräte werden […]

3D Konstruktionsspielzeug – 3D Drucker Bausatz für Kinder

Sie sind auf der Suche nach einem sinnvollen Spielzeug für Ihre Kinder? Dann eignet sich das Konstruktionsspielzeug 3D-Printer von Fischertechnik optimal. Geeignet ist dieses Konstruktionsspielzeug ab 14 Jahren. Der Fortschritt in der Materialwissenschaft ist mittlerweile so weit, dass man dazu übergegangen ist Kunststoff in Form von Granulat so zu verflüssigen, dass es sich kinderleicht über […]

Büste aus dem 3D Drucker

Ob Julius Caesar, Karl der Große oder Napoleon – Sie alle haben eins gemeinsam. Jeder der drei Imperatoren hat einst ein Büstenportrait von sich anfertigen lassen. Doch mittlerweile sind es nicht mehr nur große europäische Herrscher, die ihr Abbild in Stein meißeln ließen. Auch der Normalbürger findet zunehmend Gefallen an der außergewöhnlichen Verewigung. So muss […]

PVA Filament – Alle Fakten zum wasserlöslichem Polyvinylalkohol

In letzter Zeit wird ein besonderes Stützfilament immer wieder erwähnt. Dabei wird ein Filament beim 3D Druck zusammen mit dem hauptsächlichen Formfilament mitgedruckt. Der Clou dabei ist, dass es sich später rückstandslos im Wasser auflöst. Was ist PVA Filament? Eingesetzt vorwiegend als Stützmaterial beim 3-D-Druck ist das wasserlösliche PVA-Filament geradezu ideal für Überhänge und komplizierte […]